Vorerst kein Judo und Ju-Jitsu mehr im ATSV

Liebe Mitglieder,

der „Erweiterte Vorstand“ des ATSV hat auf seiner Sitzung am 1. September 2016 einstimmig eine Neuordnung der Turnabteilung beschlossen. Ziele dieser Maßnahme sind, die Lasten der bisherigen Abteilungsleitung auf mehrere Schultern zu verteilen, die Finanzierung der Aktivitäten übersichtlicher zu gestalten und, last not least,  den neuen  Abteilungsleitungen die Möglichkeit zu geben, „neuen Schwung“ in ihre Sportart zu bringen und hierdurch mittelfristig den anhaltenden Mitgliederschwund in der bisherigen Turnabteilung zu stoppen.

Wir freuen uns, dass diese Idee bei der großen Mehrzahl der Mitglieder Unterstützung findet und die „neuen“ Abteilungsleitungen sich der Herausforderung mit Engagement stellen.

Bedauerlicherweise ist es jedoch nicht gelungen, die Spartenleitung „Judo/Ju-jitsu“ von den Vorteilen und Chancen einer Eigenständigkeit zu überzeugen. Da sich auch auf der am 21. September stattgefundenen Informationsveranstaltung für die Mitglieder der Sparte leider niemand gefunden hat, der Verantwortung übernehmen möchte,  sieht sich der Vorstand gezwungen, mit Wirkung vom 1. Oktober 2016 den Trainingsbetrieb für Judo und Ju-Jitsu einzustellen.
Allen betroffenen Mitgliedern steht selbstverständlich ein Sonderkündigungsrecht zu.

Jürgen Westphal
Vorsitzender



Kategorie