Umgang mit Fritz Lempert

Liebe ATSVer,

viele von Euch werden auch den Bericht im Ahrensburger Markt vom 20. August über unseren „Jahrhunderttrainer" gelesen haben. Der letzte Absatz, der mit dem „Wermutstropfen", veranlasste einige Personen, Nachfrage in der Geschäftsstelle zu halten. Da sowohl der ATSV-Vorstand als auch die Leitung der Turnabteilung sich darüber hinaus auch von unberufener Seite teilweise recht polemischer und diffamierender Kritik ausgesetzt sehen, möchte ich, ohne die Verdienste unseres Sportfreundes Fritz Lempert in irgendeiner Weise mindern zu wollen, dazu anmerken:

  • Es ist nicht richtig, dass Fritz Lempert von unserem Verein mit „lediglich einem Händedruck und einem Tschüss dann ..." verabschiedet wurde. Richtig ist, dass Fritz Lempert bisher überhaupt nicht verabschiedet wurde. Weder der Leitung der Turnabteilung noch dem Vorstand des ATSV wurde eine Beendigung seiner Tätigkeit angezeigt. Nachdem die Abteilungsleitung gerüchteweise von einem geplanten Ausscheiden zum Jahresende hörte, versuchte der Leiter unserer Turnabteilung mehrfach, ein klärendes Gespräche mit Fritz Lempert zu führen. Erst kürzlich teilte Frau Lempert dann dem Abteilungsleiter telefonisch mit, dass ihr Mann seine Tätigkeit nach den Sommerferien nicht wieder aufnehmen würde. Wie mir von einer Teilnehmerin der betroffenen Übungsgruppe versichert wurde, hat Fritz Lempert auch dort sein Ausscheiden nicht angekündigt.
  • Fritz Lempert ist im Laufe der langjährigen Tätigkeit für den ATSV mit allen Ehrungen, die dieser Verein zu vergeben hat, ausgezeichnet worden; über die silberne und goldene Ehrennadel bis hin zur Ehrenmitgliedschaft.
  • Fritz Lempert ist nicht ehrenamtlich, sondern als Honorartrainer für den Verein tätig gewesen.

Bitte unterstützt meine Bemühungen, dieses schiefe Bild vom ATSV gerade zu rücken!

Jürgen Westphal
Vorsitzender

Kategorie