Stormarn kürt seine Sportler des Jahres 2015

Von Henrik Bagdassarian

Alica Gebhardt, John Schlegl und die Triathlondamen und -herren des TSV Bargteheide gewinnen die Wahl. Mehr als 1000 Leser stimmten ab.

Bad Oldesloe. Ein Leichtathlet und eine Rettungsschwimmerin sind die Sportler des Jahres 2015 in Stormarn. John Schlegl vom Ahrensburger TSV bekam von den Lesern der regionalen Zeitungen sowie von einer aus Funktionären der Kreissportverbands Stormarn (KSV) und Sportjournalisten zusammengesetzten Jury die meisten Stimmen.

Alica Gebhardt von der DLRG Bad Oldesloe gewann die Wahl bei den Frauen. Als beste Mannschaft des Kreises wurden am Freitagabend die Triathlon-Herren gemeinsam mit der Damenmannschaft des TSV Bargteheide vor knapp 80 geladenen Gästen in den festlich hergerichteten Räumlichkeiten der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe ausgezeichnet.

Der 15 Jahre alte John Schlegl verwies Badmintonspieler Daniel Seifert vom TSV Trittau und Tischtennisspieler Wang Yansheng vom SV Siek auf die Plätze zwei und drei. Seine Landes- und norddeutschen Meistertitel im vergangenen Jahr konnte John Schlegl kaum noch zählen.

John Schlegl kann seine Titel kaum noch zählen

"Es mögen an die 23 gewesen sein, mit Bestimmtheit kann ich das aber nicht sagen", sagte der 15-Jährige lächelnd. An zwei seiner Auftritte kann John sich aber besonders gut erinnern. Anfang August gewann er die Silbermedaille bei den deutschen U16-Mehrkampfmeisterschaften in Lage (Nordrhein-Westfalen). Zwei Wochen später wurde er in der gleichen Altersklasse bei den nationalen Titelkämpfen in Köln Vizemeister im Sprint über 100 Meter.

Alica Gebhardt, die neue Sportlerin des Jahres, setzte sich knapp vor der Leichtathletin Sabrina Schröder vom VfL Oldesloe und Judokämpferin Mascha Ballhaus aus Glinde durch. Die 18-Jährige zählt in Deutschland zu den besten Rettungsschwimmerinnen ihrer Altersklasse.

Im Oktober gewann die junge Ahrensburgerin in Osnabrück (Niedersachsen) den deutschen Meistertitel bei den 17- und 18-Jährigen. Vor zwei Jahren wurde Gebhardt mit der deutschen Jugend-Nationalmannschaft im französischen Montpellier sogar Weltmeisterin.

"Durch diese Auszeichnung erhält das Rettungsschwimmen die Aufmerksamkeit, die es auch verdient hat", sagte Gebhardt.

Bei den Mannschaften gibt es zwei Sieger

Die Triathlondamen und -herren des TSV Bargteheide lagen in der Endabrechnung knapp vor den Fußballfrauen des SSC Hagen Ahrensburg und den Basketballdamen des Ahrensburger TSV. Beide Bargteheider Mannschaften schafften vergangenes Jahr den Sprung in die zweithöchste Wettkampfklasse.

Der Startschuss für das Abenteuer Zweite Bundesliga fällt am 2. Mai in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen). Dort müssen die Stormarner 500 Meter schwimmend, 20 Kilometer mit dem Rennrad und fünf Kilometer laufend absolvieren. "Der Titel ,Mannschaft des Jahres' krönt eine grandiose Saison, in der einige von uns über sich hinausgewachsen sind", sagte Bettina Lange, Mannschaftsführerin der Bargteheider Damen.

Nicht nur die ausgezeichneten Sportler, auch Margot Werner durfte sich über einen attraktiven Preis freuen. Sie hatte sich als eine von mehr als 1000 Lesern an der Wahl beteiligt. Die Bad Oldesloerin räumte den Hauptpreis ab: Einen Gutschein für eine dreitägige Schiffsreise von Kiel nach Göteborg für zwei Personen.

Quelle: Hamburger Abendblatt, Regionalausgabe Stormarn, vom 20.02.2016